Rudi Nowak (Künstlername: "Runo")

„Rudi Nowak [...] war in seinem Spiel der Farben und der Vielfältigkeit seiner Kompositionen in Form und Farbe und seiner Persönlichkeit eine Ausnahme. Seine Werke, egal mit welcher Technik und welchem Material, sprechen Gemüt, Verstand und Phantasie jeden Alters an. Sie erfreuen und laden zum Betrachten und Mitdenken ein, zwingen auch zu harten Auseinandersetzungen und Kritiken innerhalb der Generationen. Seine Bilder sind scharf in der Führung, kräftig im Ausdruck und dominant in der Farbgebung.

 

„Farben sind für mich wie Sprachen, man kann sie verstehen ohne sie sprechen zu können,

man muss es nur versuchen.“

 

Runo war ein zeitkritischer Wahrnehmer. Er fand Zusammenhänge und setzte sie in Schwerpunkte. In nationalen und internationalen Ausstellungen wurden seine Arbeiten präsentiert. Die betrogene Generation muss als Vollendung seines gesellschaftskritischen Schaffens betrachtet werden. Sein Schaffen hob ihn etwas über uns hinaus.“

Dr. Alois Buhlinger 

 

Vita Rudi Nowak

 

 

Die betrogene Generation

tl_files/Contents/Galerie/Runo/runo18-33_300px.jpg tl_files/Contents/Galerie/Runo/runo33-41_300px.jpg tl_files/Contents/Galerie/Runo/runo39-45_300px.jpg tl_files/Contents/Galerie/Runo/runo45-86_300px.jpg
1918 - 1933 1933 - 1939  1939 - 1945  1945 - 1986

 

...mehr Infos zu "Die betrogene Generation" (pdf)